Baukulturführer 116

Studentenwohnheim Allersberger Straße, Nürnberg

Format: 11,5 x 16,5 cm

Umfang: 32 Seiten, Softcover

Erscheinung: 2018

ISBN: 978-3-943242-93-5

Preis: 4,00 €

Anzahl:

Der bogenförmige siebengeschossige Baukörper des Studentenwohnheims schließt eine Baulücke im Blockrand eines neuen Wohnquartiers in Nürnberg. Die Straßenfassade folgt dem Straßenverlauf der Allersberger Straße. Keilförmige, dunkle Aluminiumelemente rahmen die Fenster und verleihen dem Haus im Stadtraum seine Unverwechselbarkeit.  Abgewendet von der Straße ist ein großzügiger, ruhiger Innenhof mit Grillplatz entstanden, zu dem sich die Hälfte der 177 möblierten Zimmer mit Terrassen im Erdgeschoss und individuellen Loggien in den Obergeschossen orientiert. Perforierte Metallbleche sorgen als Sichtschutz für eine ausreichende Privatsphäre zwischen den Loggien. Einen besonderen Blickfang bilden die in frischen Grüntönen gehaltenen vertikalen Streifen aus Schichtstoffplatten.

Wie die Fassaden folgt auch der Mittelflur auf den Zimmergeschossen einem Bogen.  In der Mitte eines jeden Obergeschosses befindet sich ein Gemeinschaftsraum. Während die Standardzimmer den Großteil des Grundrisses ausmachen, sind an den Flurenden Sondertypen angeordnet, die das Spektrum des Angebots erweitern.  Mit seiner hohen baulichen Qualität, den funktionalen Grundrissen, der zentralen Lage und nicht zuletzt den bezahlbaren Mietpreisen ist das Studentenwohnheim Allersberger Straße ein wichtiger Beitrag zur Linderung der angespannten Wohnlage für Studierende in Nürnberg. 

Bauzeit: Februar 2015 bis Oktober 2016
Architekten: GP Wirth Architekten (Leistungsphase 1-5), SRAP Architekten Rene Rissland (Leistungsphase 1-3),
Grammer Immobilien Technik GmbH (Leistungsphase 6-9)
Bauherr: GI Objekt Allersberger Straße GmbH, Amberg
Herausgeberin: Nicolette Baumeister, München / Berlin
Verlag: Büro Wilhelm. Verlag, Amberg

Mit englischer Zusammenfassung

vorheriges Projekt
nächstes Projekt