Baukulturführer 115

Röhrl Eilsbrunn – Hotel im alten Sudhaus, Sinzing

Format: 11,5 x 16,5 cm

Umfang: 32 Seiten, Softcover

Erscheinung: 2018

ISBN: 978-3-943242-88-1

Preis: 4,00 €

Anzahl:

Das „älteste Gasthaus der Welt“, das nunmehr in der 11. Generation fortgeführt wird, war nur noch eine Ruine. Im Rahmen des Umbaus und der Sanierung durch Kühnlein Architekten aus Berching wurde der stark geschädigte und substantiell minderwertige Brennereianbau auf der Nordseite der Brauerei niedergelegt. Er schafft Platz für das neue, mit farbigen Holzplatten beplankte Treppenhaus nebst Aufzugsanlage sowie den Küchentrakt des Hotels. Im alten Sudhaus wurde ein Hotel mit einer nach historischem Vorbild klar gegliederten Fassade untergebracht. Einfachheit, Gradlinigkeit und Solidität bestimmen die Ausstattung der 26-Zimmer.  Der luxuriös großzügige Frühstücksraum in der alten Gewölbehalle wird geprägt durch die alten, aufpolierten Kalksteinplatten, die schlichten Betonsäulen und die  getünchten Backsteingewölbe. Durch die Sanierung und Erweiterung ist wieder Leben in das alte Gasthaus eingezogen. 

Baubeginn: 04/2016
Sanierung und Umbau: April 2016 bis November 2017
Architekten: Kühnlein Architektur, Berching
Bauherr: Katharina und Andreas Röhrl, Sinzing
Herausgeberin: Nicolette Baumeister, München / Berlin
Verlag: Büro Wilhelm. Verlag, Amberg

Mit englischer Zusammenfassung

vorheriges Projekt
nächstes Projekt